Metzgerei Eichenberger AG

Grilltipps Tipps für Rundum Gelungene Grill-Abende

Grill-Check

Grillgerät prüfen. Sind noch alle Bestandteile intakt? Ist genügend Gas, Holzkohle oder Holz vorhanden?

Forelle Rezept

Spezielles Grillgut vorbestellen und vorher schon marinieren.

Besondere Fleischstücke mit Knochen, wie z. B. ein Côte de boeuf oder eine Rinderrippe mit Bein, mindestens eine Woche im Voraus bestellen.

Marinade zubereiten. Fleisch damit einstreichen und über Nacht einwirken lassen.

Bevor es losgeht Fleisch auf Zimmertemperatur erwärmen lassen.

  • Alles, was grilliert wird, mindestens eine Stunde vor dem Grillieren aus dem Kühlschrank nehmen. Grosse Fleischstücke sogar zwei bis drei Stunden vorher. So kann sich das Grillgut auf Zimmertemperatur erwärmen.
  • Grosse Stücke zu Braten binden, so garen sie gleichmässig.
  • Füllungen sollten nicht zu feucht sein, Öffnungen mit Zahnstochern oder Küchenschnur schliessen.
  • Beim Umgang mit rohem Geflügel, hauptsächlich Poulet und Truthahn, unbedingt darauf achten, dass dafür nicht die gleichen Schneidebretter und Messer verwendet werden wie für das andere Fleisch und Grillgut. Schneidebrett und Messer für das Geflügel nach Gebrauch mit Seife und heissem Wasser besonders gut abwaschen.

Feuer frei! Tipps fürs Grillieren selbst.

Viel zu oft wird das Grillgut ständig von einer Seite auf die andere gedreht. Das Fleisch auf jeder Seite ein Mal grillieren und ihm schön Zeit lassen bringt ein saftigeres Resultat.

Wichtig auch bei grösseren Stücken ist, dass diese nicht zu heiss grilliert werden und man ihnen die nötige Zeit lässt. Also kein schnelles und heisses Grillieren, sondern sanft und gemütlich. Auch bei den Wurstwaren gilt: nicht zu viel Hitze, dafür genügend Zeit geben.

 

 
top